dombo am Dienstag 27.5.

Die Zahlen der Woche:
36,1 Kilometer
2300 Kilometer
jaja, da kommt was zusammen. man merkts nur nicht, wie viele Meter an so einer Rennstrecke anfallen. Da läuftst mal eben vom Pressezentrum zum Zelt der MINI Challenge und zurück und zack! wieder 1100 Meter…

Tja, jetzt wo ich ausgerechnet habe, wie viel das wirklich war weiss ich auch, wieso ich einen Muskelkater in sämtlichen verfügbaren Beinmuskeln habe ;)
Und ich hab da ja voll den Nachteil gegenüber dem Langen: dessen Haxn sind mindestens doppelt so lang wie meine! :D

Und was 2300 km zu bedeuten hat, kann sich der geneigte Verfolger der "dombo am Dienstag"s sicher denken: der neue Skoda ist eingefahren. Läuft gut, der kurze Schwabe wollte schon nicht mehr aussteigen, als er das Auto fahren durfte :D Trotz dem Kombiheck ist der Eimer recht handlich, macht also recht viel Spaß… Und ist sparsamer als der Fabia. Rede ich mir zumindest ein. ;)

So, zurück zum Thema: Im Laufe der Zeit haben Agsl und ich erkannt, dass unsere Arbeitsweise wohl nicht so unprofessionell ist, zumindest im Vergleich zu den "vielen hundert" Journalisten, die über die MINI Challenge berichten wollen (O-Ton Orga der Challenge…). Auch im Bereich des Langstreckenrennens sind wir bei der Ernsthaftigkeit eher im vorderen Drittel… Ich war geschockt, wie wenige Journalisten am Ende des Nacht-Trainings nur im Pressezentrum waren. Immerhin ergeben sich da final die Startplätze zum 24 Stunden Rennen. Gut, es waren nachts keine richtig schnellen Zeiten mehr drin, aber immerhin sollte man wenigstens anwesend sein, um zu sehen worum es geht.
Klar, auch bei Anwesenheit kann es passieren, dass man das ein oder andere nicht mitbekommt. Zum Beispiel war Freitag lange nicht klar, welche Fahrzeuge in den Unfall verwickelt waren, der zum vorzeitigen Trainingsabbruch geführt hat und wie schwer er war.
Aber wie viele (eigentlich wichtige) Seiten erst am Samstag Morgen den Quali-Bericht gebracht haben ist schon verwunderlich…

Naja, wir sehen uns auf einem nicht völlig falschen Weg, mal schauen wo das Pferd hingaloppiert, auf dem wir sitzen :D

This entry was posted in dombo am Dienstag and tagged , . Bookmark the permalink.

Comments Closed

Comments are closed.