Let’s MINI – I am the Master…

…sprach ein Renault um 17:00h zu mir. Was? Das Ding hat die Größe eines Sprinters? “Seien Sie doch froh, dann können Sie mehr transportieren und der Preis bleibt der selbe.” Aha – toll! Soll ich der Dame am Sixt Counter erzählen, dass ich mit der Schrankwand versuchen muß, einer MINI Kolonne zu folgen?

hmv
His Masters Voice, aber nicht von The Gramophone Co., Ltd, sondern Renault

Ich halte lieber meine Klappe und fahre zur MINI Niederlassung Stuttgart. “Wo bleibst Du?” Fragt Martin “BuscheEg” Nink schon aufgeregt. Tja, der Stau rund um Stuttgart zur Feierabend Zeit kann mörderisch sein. Ruckzuck war die Slot Bahn verladen und es ging weiter zum “Ich bin doch nicht blöd” Verkäufer meines Vertrauens, denn ich will ja dem werten Leser nicht nur Texte auf’s Auge drücken, sondern auch Bilder. Eine Kamera mußte her. Eine Panasonic Lumix ist es nach 5 Minuten Beratung geworden und schwups konnte der Renault seine Ladefähigkeit beweisen, denn so eine zigarettschachtelgroße DigiCam nimmt schon Raum ein in den endlosen Weiten des Stauraums. Zu Hause angekommen habe ich noch Zeit für ein Käsebrot bevor Baden Württembergs bester Chapter Moderator von allen, Phil, eintrudelt. Gemeinsam wird die Slot Bahn sicherhaltshalber nochmal aufgebaut, auf ihre Funktonstüchtigkeit geprüft und gereinigt. Anschließend wird alles verstaut. Wir haben 24:00h und noch nichts ist gepackt. Aber:

Ich habe eine Schlafgelegenheit in Hildes Heim. Nein, nicht ganz, sondern in Darcys mobilem Heim, einem 2-Mann-Zelt. Somit scheiden leider alle selbsterdachten Pläne A bis E und die ergänzenden gutgemeinten Pläne F bis X aus.

So, 4h 30min bis der Wecker klingelt. ich packe meinen Koffer und versuche zu schlafen. stay tuned…

This entry was posted in MINI and tagged , , . Bookmark the permalink.

Comments Closed

Comments are closed.