Droht eine Gewinnwarnung bei der BMW Group?

Die Daimler AG hat es in Kalenderwoche 30 als erster gemacht: Sie gaben eine Gewinnwarnung heraus. Dies bedeutet finanztechnisch, dass die Daimler AG das angestrebte Geschäftsergebnis als nicht mehr erreichbar einstuft und daher eine offizielle Meldung herausgeben mußte, um der Gefahr von Insidergeschäften vorzubeugen. Das wirtschaftliche Signal ist dabei ein anderes: Hohe Rohstoffpreise, teurer Euro und schwache Konjunktur fordern ihren Tribut. Trotz steigender Absatzzahlen mußte der Premium Automobilhersteller die weiße Flagge hissen. Bleibt diese Hiobsbotschaft ein Einzelfall? bigblogg vermutet NEIN…

…und geht davon aus dass auch die BMW AG in einem ähnlichen Dilemma steckt. Auch bei dem MINI Mutterkonzern stimmen weiterhin die Absatzzahlen, jedoch schrumpft die angestrebte Rendite, wie Eis in der Sonne. Hinzu kommt noch ein weiterer Punkt: Der personelle Gesundschrumpfungsprozeß, denn der schwäbische Konkurrent bereits erfolgreich hinter sich gebracht hat, steht dem bayrischen Hersteller noch bevor. Besonders, da der bereits begonnene Personalabbau (Start mit der Gewinnwarnung Ende Februar 2008) mit Hilfe von Abfindungsangeboten deutlich schleppender voranschreitet, als erwartet. bigblogg vermutet: Wir werden die nächsten 1 bis 2 Wochen zu dem Thema bestimmt nochmal berichten müssen. Stay tuned.

This entry was posted in MINI and tagged , , . Bookmark the permalink.

Comments Closed

Comments :

  1. Secretinformer says:

    Kleine Anmerkung:

    Im Flurfunk spricht man bei BMW gar von einem Verkauf der Marke MINI!
    Spruchreif ist noch nichts, aber es ist beängstigend, dass man (ernsthaft) überhaupt darüber nachdenkt…

  2. Pingback: Gewinnwarnung der BMW Group | bigblogg.motoring