dombo am Dienstag 26.8.

Manche sagen, ich hätte seltsame Schlafgewohnheiten… :rolleyes: Am Wochenende war ich im Urlaub. In Italien, genauer in der Toskana, im Chianti.
 
Freitag fuhren wir also über den San Bernadino via Mailand und Bologna in Richtung Siena. Uns erwartete ein glühender Grill und ein erstaunter Gastgeber: bigagsl war als Überraschungsgast im Auto und begrüßte unseren Gastgeber stürmisch.
 
Nach dem sehr leckeren Essen stand fest: wir brauchen Koffein – und zwar in seiner ehrlichsten Form: italienischer Espresso => Caffe! Also ab nach Siena.
 
Zu diesem Zeitpunkt war ich 20 Stunden wach und hatte 700 recht konzentrierte Kilometer auf meinem persönlichen Tacho. Erschwerend kamen drei Gläser Wein dazu. Ich wurde also müde und tat das auch kund.
 
Nun ist es so, wenn ich müde bin, leitet mein Körper einen Shutdown ein – ähnlich einem Computer. Ich schlafe dann unabhängig von der Umgebungslautstärke ein. Nachdem ich als Beifahrer unterwegs war, musste ich mich ja auch nicht krampfhaft wachhalten.
Rund zweieinhalb Stunden später wachte ich auf und wir fuhren noch immer. Oder schon wieder, das wusste ich erst nicht genau. Aus dem Gespräch der drei anderen erkannte ich schnell: Die waren irgendwo und hatten einen Mordsspaß!
Durch einen Blick auf die Uhr war klar, dass ich 2,5 Stunden geschlafen hatte, so lang waren sie also unterwegs gewesen. Es half nichts, ich musste das jetzt wissen!
Auf meine Frage "Sagt mal, hab ich was verpasst?" erntete ich schallendes Gelächter. Recht bald wurde klar, dass das ein Männerabend war, denn die Antwort war in etwa: "Ja, wir waren in ner Tittenbar und du bist auf dem Parkplatz angeschnallt im Auto gesessen und hast gepennt."
 
Es war den dreien wohl nicht möglich, mich wachzubekommen – wenigstens haben sie mir nach eigenen Aussagen die Fenster einen Spalt weit offen gelassen…
 
Man kann also schwer behaupten, ich hätte einen leichten Schlaf… :D

This entry was posted in dombo am Dienstag and tagged , . Bookmark the permalink.

Comments Closed

Comments :

  1. äx says:

    ich sage nur: "simoni, ti amo!"