MINI Cabrio: Immer offen – aber bitte mit Hirn!

Kunden sind doof! Das ist zumindest die Ansicht, die viele Unternehmen bezüglich ihrer Zielgruppe pflegen. Und was macht man gegen Doofheit? Man engagiert einen Professor für Neurophysiologie. Der kann zwar auch nicht die dummen Kunden heilen, aber er versteht es, mit der Begriffsstutzigkeit zu spielen. Schließlich geht es ja nur um die Vermittlung einer Botschaft: “Kauf unser MINI Cabrio” und das sollte ja so ein toller Professor mit der “Steady State Topography” Methode wohl locker hinbekommen.

Prof. Richard Silberstein von Neuro Insight in Doncaster, Australien, heißt der gute Mann, der diese Aufgabe von MINI übertragen bekommen hat. Das Ziel: Die MINI Cabrio TV-Werbung muß effizienter werden im Bezug auf den ersten Entwurf einer cosmopolitisch metrosexuellen multichannel Werbeagentur. Und das ging dann so…

silberstein
Prof Richard Silberstein

Bei der Steady State Topography Messmethode wurde Probanden eine Elektroden-Kappe aufgesetzt. Der Werbefilm wurde den Versuchsteilnehmern dann über eine Spezialbrille vorgespielt. Über die Kappe konnten die Hirnströme gemessen werden. Während der Spot lief, wurden die dabei entstehenden Hirnstrom-Reaktionen aufgezeichnet. So konnte man eindeutig erkennen, welche Filmsequenz welche Reaktion hervorrief. Besonders wichtig hierbei waren die Reaktionen, die sich im Bereich des Langzeitgedächnisses abspielten. Denn wenn diese besonders aktiv ist, wird man sich daran besser erinnern.

Das Ergebnis: Um die Botschaft des Werbespots für das neue Mini Cabrio (“Immer offen” bzw. “Always open”) optimal rüberzubringen, genügten elf Sekunden. In diesen elf Sekunden fährt das Auto ins Bild. Das Autoverdeck beginnt sich zu schließen. Dagegen protestiert eine Stimme so erfolgreich, das sich das Verdeck wieder öffnet. Anschließend wird die Botschaft eingeblendet. Insgesamt geht diese Kampagne mit fünf Varianten an den Start. Für MINI bedeutet die Arbeit des Hirnforschers, dass sie mehr Spots schalten können.

Na, dann sind wir potenziellen doofen Kunden doch gespannt, ob die Werbung für das ab 28.03.2009 beim Händler stehenden MINI Cabrios bei uns hängen bleibt.

This entry was posted in MINI and tagged , , . Bookmark the permalink.

Comments Closed