dombo am Dienstag 27.1.

Deutschland im Winter. Alles redet vom Skifahren oder Snowboarden – zumindest hier im Süden. Schliesslich brauchen wir von hier am Bodensee runde 25 Minuten bis zum nächsten Skilift und die haben sogar eine Flutlichtanlage…

Aber am Samstag habe ich mit meinem Kumpel telefoniert, der im Herbst dieses Land hier verlassen hat.

Der erzählte mir am Samstag, dass er während des Telefonats im Auto unterwegs war – auf einer Autobahn in der Wüste. Er konnte nur keine Wüste sehen, weil der Freeway links, rechts und in der Mitte begrünt ist. Völlig Banane, du fährst von Abu Dhabi nach Al Ain und merkst nicht, dass du 120 km durch früher völlig ausgetrocknete Sandwüste rodelst. Krank.

Aber was er mir erzählte, brachte das alte Werbewort in meinen Kopf “mein Haus, mein Auto, mein Boot” denn das hier ist ja wohl die geilste Kiste, die man sich auf dem Wasser vorstellen kann, oder?
Mein Kumpel Ingmar hat das Schiff designt – nebenbei. Zum Spaß.

Jetzt war die Konzeptzeichnung bei der boot in Düsseldorf und es gibt direkt den ersten Kunden dafür.
Ich bin gespannt, wann das erste Schiff dieser Bauart auf dem Bodensee mit den dort maximal möglichen 2×100 PS an mir vorbeibrezelt. Auf offenen Gewässern ist das Schiff für max. 2×225 PS konzipiert. Dann läuft die Schüssel fast 100 km/h, geil!

Der Eimer würde genau in meine Sammlung passen: Mein Haus = 150 Meter vom Bodensee, Mein Auto = die Limo, Mein Boot = Melizeno

und dann würde ich das Chefredakteursleben so richtig geniessen können… Muhaha, und dort Hof halten – per UMTS-Stick :D

ich träume mal noch eine Runde weiter ;)

This entry was posted in dombo am Dienstag and tagged , . Bookmark the permalink.

Comments Closed

Comments are closed.