MINI United: Die X-Akten

Bei unserem ersten Rundgang über das Festivalgelände sind uns gleich mal ein paar Sachen ins Auge gefallen – zum einen das da:

Der neue F1, ganz verschämt unter einer Abdeckung versteckt.

Zum anderen standen in direkter Nachbarschaft noch ein paar andere Dinge, auf die wir uns irgendwie nicht wirklich einen Reim machen konnten – seht selbst, nach dem Klick.

…aber vorher: Noch ein paar F1-Fotos. Wir wissen doch, was ihr wollt!

Direkt daneben, und ebenfalls abgedeckt, ein weiterer MINI. Nur… was für einer?

Camden? Passt irgendwie nicht, denn nach unseren Informationen stellt der MINI 50 Camden durch die Dominanz der Farben Silber, Weiß und Schwarz bereits auf den ersten Blick die technikorientierte Klarheit und die Sportlichkeit seines Charakters in den Vordergrund. Der hier stellt eher einen pastelligen Farbtopf in den Vordergrund. Scheinbar zielt MINI mit diesem Wagen wieder etwas mehr auf die feminine Kundschaft ab. Und, ganz abgesehen davon – das hier ist Camden!

Direkt neben dem Mystery-MINI parkte brav dreinblickend ein alter Bekannter, der MINI-E, und pfeifte vor sich hin. Aber dieses ganze unschuldige Getue konnte uns nicht über eine Sache hinweg täuschen.

Sollten davon nicht nur 500 gebaut werden? Wie kommt es dann zur Existenz einer Nummer 505? Fakt ist, der MINI-E kommt gut an, denn aus dem geplanten Feldversuch in den USA ist mittlerweile fast ein weltweiter geworden. Warum also nicht noch ein paar Autos nachschieben, der Bedarf ist ja da? Wir meinen, gut so! Aber baut zum Henker endlich einen R57-E

Achja – und Agsl hat sich eine neue Hose besorgt. Er wollte mir nicht glauben, dass ihm Größe 28 einfach nicht passt.

This entry was posted in MINI and tagged , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments Closed

Comments :

  1. Anonymous says:

    Ihr Schlawiner, habt Ihr einfach die Röckchen geliftet! :finger: ;) Sehr gut!

    Wir sind gespannt, was da noch kommen mag an diesem historischen MINI Wochenende…

  2. Pingback: Die X-Akten Teil 3 - Rolls Royce MINI uncovered? | bigblogg.motoring