Die Rubrik und der erste Köter, der eigentlich eine Köterine ist

Straßenköter (lat.: canis vulgaris) sind herrenlose Hunde, die in Städten leben. In der Regel liegen sie ruhig und unauffällig an irgendeiner Straßenecke und dösen vor sich hin. Leider sind sie jedoch häufig relativ ungepflegt und erscheinen meistens auch etwas verunsichert und verlassen.

bigblogger (lat.: librarius magnus) sind vermeintlich erwachsene Männer, die sich vorwiegend mit Autos beschäftigen. In der Regel wird die Ursache für diese Affinität mit einem großen rostigen Nagel im Kopf begründet. Die Ausprägung des daraus resultierenden Leidens ist der nachhaltige Drang über Automobile zu philosophieren.

Mit der neuen bigblogg Kategorie “Straßenköter” versuchen dombo, Kopfhoerer und bigagsl genau dieses Symptom ein wenig zu kanalisieren (von “lindern” kann hier nicht die Rede sein). Wir möchten dabei von Zeit zu Zeit mit dem werten Leser über den MINI Tellerrand hinausschauen und automobile Pretiosen präsentieren, die auf den ersten Blick vielleicht gar nicht als eine eben solche erscheinen. Oder welcher werte Leser hat in letzter Zeit eine orginalen Citroën DS 21 gesehen? Nein, nicht im Museum, sondern genau wie einen Straßenköter, zufällig an der Ecke parkend. Genau, wir auch nicht. Bis ich vor ein paar Tagen genau über diese Göttliche stolperte, die zu der Idee mit den  Straßenkötern führte…

Die göttliche Eleganz in grau mit roten Stoffsitzen

Citroen DS

Dieses Auto war bei seiner Premiere im Jahre 1955 eine Revolution: Stromlinienförmige Karosserie, hydropneumatische Federung, Servolenkung, Scheibenbremsen vorn, zwei unabhängige Bremskreise, ein optionales halbautomatische Getriebe, Gürtelreifen, GFK Dach, Aluminium Motorhaube, eine störkräftefreie Lenkung, ein einspeichiges Lenkrad mit Sicherheitslenksäule und ab der Modellpflege 1967 sogar das gerade wieder – ach so moderne – Kurvenlicht. Die DS, la déesse, die Göttin. Ein Fahrzeugname ist Programm. Noch heute wirkt dieser Citroen göttlich zeitlos und ich könnte schwören, dieser hier roch sogar ganz französisch nach Gauloises und Gitanes.

Die DS – zeitloses Design mit Einspeichenlenkrad und Zigarettenschachtel

Citroen DS

Kurzum: Ich war bass erstaunt und ein wenig gerührt, auf dem Firmenparkplatz meines großen schwäbischen Auftraggebers und Automobilbauers dieses wunderbare Fahrzeug zwischen all den langeweiligen Dienstfahrzeugen mit Stern und ohne Charisma zu finden. Als Hommage an den ehemals extrem innovativen französischen Autmobilbau zündete ich mir darauf hin feierlich eine rote Gauloises an. Danke André Citroën für dieses Auto.

Spaß an Straßenkötern gefunden? Hier die bisher erschienenen Funde:
- Ford Granada
- Fiat 131 Mirafiori
- Peugeot 604
- Volvo 262 Coupé
- VW Jetta I
- BMW 525
Und natürlich die Galerie mit allen Straßenkötern

This entry was posted in Andere Hersteller, smallblogg, Straßenköter and tagged , , , , . Bookmark the permalink.

Comments Closed