Ende des 5. VLN-Laufs nach 3:40 Stunden

Wegen extrem starken Regens wurde der fünfte Lauf der VLN 2009 gegen 16 Uhr mit der roten Flagge abgebrochen. Somit gewann zum ersten Mal in der Langstreckenmeisterschaft ein Audi R8 LMS (#80, Phoenix Racing, Stuck/Basseng/Biela) einen VLN-Lauf.

redflagvln
Rennabbruch: So wurde der 5. VLN-Lauf vorzeitig abgewunken (Bild von Oliver Wegen)

Der SCHIRRA MINI Cooper S mit Friedrich von Bohlen und Harald Grohs wurde auf dem Gesamtrang 25 gewertet! Ihre Klasse SP2T gewannen die beiden Piloten mit zwei Runden Vorsprung, selbst in der Klasse SP3T (Rennfahrzeuge mit bis zu 2 Liter Hubraum) hätte SCHIRRA Motoring den Sieg geholt. Herzlichen Glückwunsch vorab aus der Redaktion. Hier unser Rennbericht auf der Internetseite des Teams
This entry was posted in MINI and tagged , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments Closed

Comments :

  1. bings says:

    Die Klasse SP3T würde doch auch für die Sciroccos von VW Motorsport passen? Die waren ja nun auf der Nordschleife sehr erfolgreich. Gibt es dazu passende vergleiche?