MINI Challenge bei der Formel 1: Das Qualifying

Die MINI Challenge gastiert auf dem Nürburgring. Im Rahmen der erfolgreichen Clubsportserie findet diesmal auch ein Rennen zu einer dem Tode geweihten Rennserie statt und die Eröffnung eines Erlebnisparkes, der mit Faßanstich schon als Totgeburt bezeichnet werden kann.

ringeröffnung
Zünftige Eröffnung: Strietzel, Boxengassen Kai, was Blondes, was kühles Blondes und zwei Offizielle (Bild von Ringfotograf Wegen)

Frei von (Motorsport-) Politik und Steuergeldern wird in der MINI Challenge noch Motorsport vom Feinsten gezeigt. Dies bewies einmal mehr das frühmorgendliche Qualifying am heutigen Freitag von 08:45h bis 09:15h. Am besten aufgelegt war mal wieder Daniel “Maverick” Haglöf. Mit einer 2:22,1 startet er am Samstag um 09:30h von der Pole Position. Jedoch blieb das Einsatzfahrzeug des Meisterschaftszweiten nicht frei von Kritik.

boxmini
Aerdynamisch nicht sonderlich effizient, aber im Zweikampf unschlagbar: Der neue Gigamot Challenge MINI

Haglöf wehrte sich und meinte: “Max Mosley persönlich hat für meinen MINI grünes Licht gegeben”. Zähneknirschend reihen sich die Top Ten in folgender Reihenfolge hinter dem stets zu Späßen aufgelegten Schweden ein: 2. Lestrup, 3. Leipert, 4. Schmarl, 5. Keilwitz, 6. Landman, 7. Vieth, 8. Halm, 9. Proczyk, 10. Metz. Unser Mann vor Ort, dombo, wird in gewohnt sachlicher Form über den weiteren Verlauf dieses Rennwochenendes in der Eifel auf bigblogg berichten. Stay tunded.

This entry was posted in MINI and tagged , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments Closed

Comments are closed.