Produktionsänderungen nach den Werksferien

Sommerzeit ist saure Gurken Zeit? Nicht in Oxford. Dort bereitet man sich auf die Produktionsänderungen nach der Sommerpause im MINI Werk vor. In diesem Zusammenhang von einem Facelift zu sprechen wäre zu weit gegriffen, denn das kommt zwar, birgt jedoch in seiner Art noch ein paar Überraschungen, die wir zu gegebenem Zeitpunkt präsentieren werden. Vielmehr geht es hier um eine Straffung der Sonderausstattungen, um den Controllern ein lächeln ins Gesicht zu zaubern. Folgende Punkte werden sich nach Informationen unserer englischen Freunde ändern:

- Das mechanische Sperrdifferenzial entfällt für den Cooper S als Sonderausstattung. Stattdessen wird nur noch die Dynamische Traktionskontrolle (DTC) inkl. der Elektronischen Differenzialsperre (EDLC) angeboten.
- Die Farbe Mellow Yellow wird komplett aus dem Programm genommen
- Das HiFi-Lautsprechersystem wird gestrichen und ersetzt durch das im MINI Camden präsentierte Harman/Kardon System. Das läßt den Schluß zu, dass dieses hervorragende Soundsystem zukünftig anscheinend doch auch für das Cabrio verfügbar ist. Apropos Cabrio…
- Beim Cabrio läßt mit der Sonderausstattung Komfortzugang ab Modelljahr 2010 das Verdeck auch per Funkfernbedienung schliessen.
- Zusätzlich scheint sich eIn Paradigmenwechsel bei der Reifenerstausstattung abzuzeichnen. Die viel geschmähten Runflat Reifen werden gestrichen, bzw. sind nur noch als Sonderausstattung ab 16″ Rädern erhältlich. Stattdessen werden alle Fahrzeuge mit dem MINI Mobility System ausgestattet.

Zusätzlich gibt es mal wieder viele kleine Details, die nicht sofort ins Auge fallen, jedoch die Produktionskosten nachhaltig senken. EIn Beispiel gefällig? Die Hutablage des R56 wird zukünftig nur noch von einer Schnur geahlten statt der sonst üblichen zwei. bigblogg sieht förmlich das Euro Zeichen in den Augen des Controllers funkeln, der sich genüßlich die Hände reibt und sich denkt: “Wieder 50 Cent pro Auto gespart!” Hoffentlich übertreibt MINI dieses Spiel nicht irgendwann…

This entry was posted in MINI and tagged , , , , . Bookmark the permalink.

Comments Closed

Comments :

  1. cat says:

    " Hoffentlich übertreibt MINI dieses Spiel nicht irgendwann…"

    haben sie doch schon, wenn ich mir vor augen halte was ein R56 JCW kostet im vergleich zum R53 JCW! Der war bei fast identischen ausstattung gute 8000 euro teurer aber in der qualität der inneneinrichtung konnte ich das nicht wieder finden.

  2. Name says:

    der r53jcw hat doch auch schon ca. 21.500 + 4.500 = 26.000 gekostet

  3. Dennis77 says:

    Kommt drauf an.

    Ich hab einen normalen S gekauft (Modelljahr 2003), Grundpreis knapp unter 20000 Euro. Gut, dann hab ich alles geordert was es gab, außer Telefon und Schiebedach. Damit lag ich dann knapp unter 30000. Dazu dann noch das Aeropaket.
    Für das JCW-Kit inkl. Einbau habe ich damals 3542 Euro inkl. Einbau und TÜV bezahlt.

    Für einen R53 JCW hätte ich also minimum knappe 24000 Euro hingelegt.