Das MINI Coupé

Neue Spekulationen im Vorfeld der IAA um das MINI Coupé. Man nehme einen ansehnlichen Photoshop Speedster (siehe auch bigblogg vom 25. Juni)

minispeedstermotortrend

und mache einen geschlossen Zweisitzer daraus:

minicoupeedmunds

So stellt sich das zumindest das amerikanische Onlineportal Edmunds vor. Doch was ist dran an dem Thema MINI Coupé?

Erstens: Es gab tatsächlich ein Classic Mini Coupé. Nie offiziell von Mini abgesegnet und auch nur in einer verschwindend geringen Stückzahl von 21 Stück produziert. Der Name: Mini Broadspeed GT 2+2. Sein aussehen: Betörend. Ganz im Stil der großen Sportcoupés Ende der sechziger.

broadspeedimm

Zweitens: Es gibt angeblich ein MINI internes Projekt auf Basis des aktuellen R57 Cabrios (auf dem auch der Speedster basieren wird), welches den Namen “Broadspeed” hat und sich mit eine Neuinterpretation des Themas auseinandersetzt. Tatsächlich sollen die hinteren Seitenscheiben und das Heckfenster die Formensprache des Broadspeeds aufnehmen, bloß auf die Dimensionen eines Zweisitzers (im Gegensatz zum 2+2 sitzigen Original) reduziert. Das widerspricht der Photoshoparbeit von Edmunds, die dem Coupé doch mehr Audi TT Züge angedeihen lassen.

iaaminicoupe2

Es bleibt also abzuwarten, ob und wie das MINI Coupé auf der IAA präsentiert wird. bigblogg wird ab 15. September live vor Ort sein und berichten. Stay tuned.

This entry was posted in MINI and tagged , , , . Bookmark the permalink.

Comments Closed

Comments are closed.