The MINI International Zeitschrift auf der IAA

Auf der IAA werden bekanntlich autotombile Neuheiten präsentiert. Doch das scheint dem MINI Brand Management nicht genug zu sein, denn sie präsentierten im Rahmen der Pressetage – wie von bigblogg angekündigt – auch noch das Facelift Ihres MINI Magazins, The MINI International. 15.09., 16:30h war es so weit. Häppchen wurden verteilt und alkoholische Getränke gereicht. Aber eben auch das “neue” Magazin, welches äußerlich durch den Relaunch eine neue Schriftart und ein “The” vor den Titel erhalen hat. Wow! Doch man soll ja bekanntlich nicht auf Äußerlichkeiten achten, sondern auf die inneren Werte. Diese beginnen auf Seite 3 mit dem Editorial, welches fast schon wie eine Entschuldigung klingt, dass MINI International die letzten acht Jahre so war, wie es war: Unleserlich. Doch jetzt soll alles besser werden und wir MINI Fahrer sollen mit exklusiven Informationen aus dem Bereichen Lifestyle, High- und Subculture versorgt werden (was ist daran jetzt neu?) aber vermehrt auch Geschichten aus der Dunstwolke des Planeten MINI aufgetischt bekommen (das ist definitiv neu). Und tatsächlich: Das Layout ist so angenehm ruhig und die Artikel so interessant, dass ich in der 32. Ausgabe mehr Artikel gelesen habe, als in allen vorherigen 31 Ausgaben zusammen. Hängen geblieben bin ich jedoch bei einem Artikel ganz am Schluß (genauer gesagt: Seite 70 von 76). Dort lächeln mich zwei alte bekannte an: Ozan und Fatih.

ozanminiint1

Ozan, für mich der Archetyp des jungen urbanen MINI Afficionados, antwortet in einem Interviw stilsicher, unterhaltsam und überrascht mit der Antwort auf die letzte Frage das bigblogg Team:

ozanminiint2

Ziemlich geschmeichelt möchten sich die drei bigblogger auf diesem Weg bei Ozan bedanken. Wir empfinden das als Kompliment und Ansporn, noch besser zu werden. Wir haben da auch schon etwas in Planung…

This entry was posted in MINI and tagged , , , . Bookmark the permalink.

Comments Closed

Comments are closed.