Keilwitz schlägt den Lokalmatadoren Kirsch in Sachsen

Daniel Keilwitz konnte sich beim ersten Lauf am Sachsenring vor Steve Kirsch – dem absoluten Lokalhelden – behaupten und seinen Startplatz ganz vorn in einen Sieg ummünzen…



Meisterschaftsleader Daniel Haglöf erreichte Platz 7 und verpasste somit um einen Rang die erste Startplatzierung für den zweiten Durchgang am morgigen Sonntag. Diesen Platz nimmt nun sein Teamkollege Hendrik Vieth ein, der nach der Regel der umgekehrten Top 6 morgen eben in Front startet.

Die Gentleman-Driver lieferten ein gewohntes Bild, auch wenn Reinhard Nehls vor dem Rennwochenende noch unschlüssig war, ob er auf der ihm unbekannten Rennstrecke überhaupt fahren sollte. Im Samstagslauf platzierte sich Harald Grohs (Schirra) einmal mehr als schnellster Senior auf Platz 14 vor Reinhard Nehls auf 21. Die Plätze 23 bis 26 sicherten sich die Herrenfahrer Erlich, Rolef, Kovac, Pojer (Schirra).

This entry was posted in MINI and tagged , , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments Closed

Comments are closed.