Letzte R60 Tests, Rallye Rohkarossen bereits gefertigt

Ziemlich genau ein Jahr und drei Monate ist es her, da hat bigblogg erstmals Erlkönigbilder des SAV MINIs präsentiert. Das Überraschende an den abgebildeten Prototypen: Sie haben sich seit dieser Zeit kaum verändert. Das beweisen die neuesten Spyshots von Motorauthority.

countryspy1
Ok, die Form der Scheinwerfer ist in der Zwischenzeit genauer zu erkennen, genauso wie die hervortretenden Rückleuchten (bekannt vom Beachcomber), aber ansonsten hat sich das Auto, dessen Name offiziell noch nicht kommuniziert wurde, von dem aber eigentlich alle wissen, dass es fast überall auf der Welt Countryman heissen wird, kaum entblättert.

countryspy2

Im Gegsatz dazu sind auf den aktuellen Bildern die Felgen überhaupt nicht mehr getarnt. Die scheinen direkt vom NAIAS Messestand in die finnischen Wälder gebracht worden zu sein, wo der R60 derzeit seine letzten Testfahrten absolviert. Dieses Felgendesign werden wir also höchstwahrscheinlich bald in der Serienversion wiedersehen.

Es riecht also förmlich danach und die Münchner Spatzen pfeifen es vermehrt von den Dächern: Der maxi MINI wird bald, sehr bald, präsentiert. Ein weiteres Indiz dafür ist die langsam anlaufende Serienproduktion des R60 bei Magna in Graz.

countryspy3

Dort wurden in dieser Woche übrigens fünf ganz spezielle Rohkarossen produziert, vakuumverpackt und nach Banbury, England, verschickt. Es handelt sich dabei um die Basis für den Aufbau der MINI WRC Fahrzeuge bei Prodrive, wie uns der Secret Informer mitteilen konnte.

Bleibt also nur noch die Frage, wann wird der Countryman medial in Szene gesetzt? bigblogg rät: Augen aufhalten und nicht erschrecken.

This entry was posted in MINI and tagged , , , , . Bookmark the permalink.

Comments Closed