Der mini MINI Roadster

Chris Zinn ging es im Herbst 2009, wie vielen von uns. Er verliebte sich in den auf der IAA präsentierten MINI Roadster. Da er jedoch – im Gegensatz zu den meisten von uns – handwerklich äußerst geschickt ist und nicht bis zur Markteinführung im Jahre 2011 warten wollte,  baute er sich den MINI Roadster einfach nach.

MINI Roadster 1:87 by Chris Zinn
Auch in 1:87 mit traumhaften Proportionen gesegnet: Der MINI Roadster

Klingt seltsam, ist aber so, denn Chris hat ein ziemlich ausgefallenes Hobby: Er baut Modellautos im Maßstab 1:87 um. Also in einem Maßstab, in dem ein MINI gerade noch etwas über vier Zentimeter misst. Geduld, gute Augen und eine ruhige Hand sind also Grundvoraussetzung, um den gezeigten Umbau durchführen zu können. Der Rest ist Erfahrung. Rund fünfzehn Jahre hat der Dreißigjährige schon davon und berichtet folgendes über den Umbau:

MINI Roadster Concept
2011 nicht nur beim Photoshooting sondern auch auf öffentlichen Straßen: Der MINI Roadster

“Basismodell für den Umbau ist ein Cooper S und ein Cooper Cabrio von Herpa. Ich habe also ‘aus zwei mach eins’ gespielt” Was so leicht klingt, dauerte jedoch vier Wochen konzentriertes Arbeiten in der Freizeit. Dem Cooper S musste zuerst das Dach entfernt, das freistehende Heck verschlossen und die Proportionen neu ausgeformt werden.

MINI Roadster 1:87 by Chris Zinn
Vom hässlichen Entlein…

Darüber hinaus stellte Chris die Frontscheibe flacher und verlängerte sie maßstabsgetreu. Anschließend wurden Verdeck und Überrollbügel des Cooper Cabrio feinsäuberlich transplantiert. Das waren jedoch nur die reinen Karosseriearbeiten, das Thema Innenraum und Lack standen noch aus. “Exterieur und Interieur wurden im Weiß des Concept-Autos lackiert, genauso, wie die Sitze ihre eigenen Sitzbezüge erhielten.” Überflüssig zu erwähnen, dass auch die Nummernschildbeschriftungen selbst angefertigt wurden.

MINI Roadster 1:87 by Chris Zinn
…zum schicken Schwan…

Das Ergebnis ist beeindruckend. Wenn man Original und Modell vergleicht, erkennt man, wie detailgetreu sich Chris an das Vorbild gehalten hat. Doch der eingefleischte MINI Fan und Fahrer eines Cooper S Camden gibt sich bescheiden: “Meinst Du, dass es wirklich Interesse für so ein Modell geben könnte?”  Oh ja und die Blogger stellen bei Bedarf auch gerne den Kontakt her.

MINI Roadster 1:87 by Chris Zinn
…mit viel Liebe zum Detail. Weitere Bilder dazu in unserer Flickr Gallerie

Einen sicheren Abnehmer hätte wir schon: Gert Hildebrand. Der MINI Chefdesigner höchstpersönlich motivierte Chris nämlich in einem Gespräch während der IAA, dieses Modell zu bauen. Na, Herr Hildebrand, so ein mini MINI Roadster würde sich doch sicherlich gut auf Ihrem Schreibtisch machen?

This entry was posted in MINI and tagged , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments Closed

Comments are closed.