MINI Countryman: Der Präsentationscountdown

Samstag, den 18. September ist es (offiziell) so weit: Der MINI Countryman steht in den Showrooms. Eine richtige Überraschung stellt der erste MINI Viertürer für die meisten Fans der Marke jedoch dann schon lange nicht mehr dar. Zu stark hat MINI seit Veröffentlichung der ersten offiziellen Teasing Bilder Anfang Januar die Werbetrommel gerührt. Aus gutem Grund: Zu untypisch, zu ungewohnt, zu anders ist dieser MINI. Nicht nur im Vergleich zu einem Classic Mini, sondern auch gegenüber einem aktuellen Modell aus der R5x Serie. Die Zielgruppe musste an das vermeintliche Objekt der Begierde herangeführt werden.

New MINI Countryman vs. Classic Mini

Vorpremieren, Countryman Road Show, MINI Countryman Backstage, mehrere TV Spots und noch ein TV Spot. Auch bigblogg hat dankbar alle Themen aufgegriffen und für den werten Leser aufgearbeitet. Ob sich der Aufwand seitens MINI im Vorfeld gelohnt hat? Angeblich ja. Aus München hört man zum Thema Countryman nur positive Stimmen. Und was sagen die potentiellen Käufer?

Der Landmann polarisiert! Doch speziell der weibliche Teil der Bevölkerung (wie so häufig beim Thema SUV) und die 50+ Generation scheinen gefallen an der vierten MINI Modellreihe zu finden. Aber ob das wirklich die von MINI angedachte Zielgruppe ist? Wahrscheinlich nicht.

Der werte Leser sieht, es sind noch viele Fragen offen beim Thema R60. Eine Frage kann jedoch schon heute beantwortet werden: Wie stellt sich der MINI Viertürer im Vergleich zu seinem Konzernbruder BMW X1 dar? bigblogg meint: Hervorragend!

MINI Countryman vs. BMW X1

Weitere Bilder nach dem Klick…Aber ehrlich gesagt: Das ist auch kein Kunst, denn so erfolgreich und technisch ausgefeilt der BMW mit dem Entwicklungscode E84 auch sein mag, sein Design enttäuscht.

MINI Countryman vs. BMW X1

Speziell in der Heckansicht. Sicherlich ist Geschmack subjektiv und bigblogg ist bekanntermaßen kein Freund von SUV oder SAV, doch neben dem X1 ist sogar der Countryman eine wirklich knackige Erscheinung.

MINI Countryman vs. BMW X1

Wie sich das Sports Activity Vehicle im Markt gegen Skoda Yeti, VW Tiguan, Nissan Qashqai und Juke und den Konzernbruder durchsetzen wird, werden die nächsten Monate zeigen. bigblogg begrüßt hiermit zum Marktstart den R60 als Marktbereicherung.

This entry was posted in MINI and tagged , , , , . Bookmark the permalink.

Comments Closed

Comments :

  1. Rene says:

    Die Vergleichsbilder X1 und Countryman sind interessant! Das ist fast so, wie wenn man Cindy aus Marzahn und Angie Merkel nebeneinander stellt und entscheiden soll wer denn nun attraktiver ist. Da tut sich dann erstaunliches.

    Unsere Bundeskanzlerin ist ja bekanntlich keine Augenweide mit ihren hängenden Mundwinkeln. Immerhin hat das nicht ein Designer verbrochen, sondern Mutter Natur. Cindy macht aus ihrem zweifelhaften Antlitz gar keinen Hehl. Man hat sogar das Gefühl, sie könnte immerhin halbwegs ansehnlich sein, wenn sie nicht für die Bühne "zurecht gemacht" ist.

    Und so kommt es, dass ich bei dieser Gegenüberstellung den Countryman plötzlich als "schöner" empfinde, als es bislang der Fall war. "Igitt, ich steh’ auf Angela Merkel", fährt es einem da durchs Gehirn! Die X1 Front ist in meinen Augen ein derart extremer Design-Missgriff, welcher sich gleich in die Serie der Absonderlichkeiten wie der letzte Ford Scorpio oder der frühe Fiat Multipla einreiht.

    Man wird sich wohl also an den Countryman im Straßenbild gewöhnen. Hoffentlich parken und fahren da oft "Cindys" in seiner Nähe, dann wirds erträglicher.

    SUV waren in ihrer ersten Generation selten Schönheiten. Scheinbar braucht es mehrere Versuche die neuartigen Proportionen in Griff zu bekommen. Beste Beispiele sind BMX X5 und der Porsche Cayenne. Bleibt zu hoffen, dass bei den beiden Klein-SUV eine ähnlich positive Evolution stattfindet.

    Und wie gut das bei mir ein MINI a la Sophie Marceau in der Garage steht… R53… zeitlos und ewig schön :o)

  2. axelander says:

    In der Schweiz ist bereits heute Präsentation, was ich mir nicht entgehen lassen konnte;-)
    Kurzfazit: trotz höherem Gewicht als S All4 ein sehr agiles Fahrzeug, längs, besonders aber querdynamisch: Kreiselfahren macht irrsinnig viel Spass: völlig neutral, mit Gaswegnahme kann man schön eindrehen, auch über Tram-Querfugen in der Kurve sehr souveränes Handling, null Lenkeinflüsse spürbar, Ausrichtung eher R53 als R56/55, aber ohne Schläge /Rumpeln. Dazu die souveräne Verarbeitung und wirklich brauchbares, flexibles Raumangebot bzw. Kofferraum. Hat mich überzeugt, auch optisch! Obwohl ich anfangs doch skeptisch bzgl. Sinnhaftigkeit und Notwendigkeit des Landmanns war wage ich die Prognose: Wird ein Renner!