Auto Shanghai 2011: MINI INSPIRED BY GOODWOOD

Auto Shanghai 2011, wie von bigblogg bereits berichtet, präsentiert MINI dem Publikum vom 23. bis zum 28. April 2011 die bislang exklusivste Möglichkeit, MINI typischen Fahrspaß zu erleben, den MINI INSPIRED BY GOODWOOD. Neu ist dieser Edel-MINI jedoch nicht. Der werte bigblogg Leser kennt dieses Fahrzeug bereits seit Frühjahr 2009. Im Vorfeld von MINI United tauchten die ersten Gerüchte und Bilder rund um dieses Fahrzeug auf. Jetzt ist der Goodwood offiziell und speziell im Innenraum weicht er kaum von den zwei Jahre alten Bildern ab

Der MINI INSPIRED BY GOODWOOD

MINI INSPIRED BY GOODWOOD

Materialauswahl und Verarbeitungsqualität auf höchstem Niveau und ein stilvoll-souveräner Auftritt kennzeichnen den MINI INSPIRED BY GOODWOOD. Seinen exklusiven Charakter verdankt er einer außergewöhnlichen Kooperation. Die Sonderedition des dreitürigen MINI entstand unter der Führung des Designteams von Rolls-Royce Motor Cars und überträgt den unverwechselbaren Stil des britischen Herstellers von Luxus-Automobilen auf das ebenso einzigartige Original im Premium-Kleinwagensegment. Die in der Rolls-Royce Design Abteilung im südenglischen Goodwood konzipierten Merkmale der Exterieur- und Interieurgestaltung verhelfen dem im Rahmen von MINI Yours angebotenen Modell zu einer faszinierenden Ausstrahlung und einem unvergleichlich hochwertigen Ambiente.

Höchste Exklusivität im Kleinwagen-Segment.

MINI INSPIRED BY GOODWOOD

Im Innenraum des MINI INSPIRED BY GOODWOOD sorgen ein harmonisches Farbkonzept, erlesene Materialien und eine von präziser Handwerkskunst geprägte Verarbeitungsqualität für höchstes Wohlbefinden. Die Armaturentafel einschließlich der Einfassungen des Zentralinstruments und der Luftausströmer, die Mittelkonsole, die Teppichoberflächen, die Sitze in der Variante Leder Lounge, der Dachhimmel sowie die Tür-, Seiten- und Karosseriesäulenverkleidungen sind im Rolls-Royce exklusiven Farbton Cornsilk gehalten. Zusätzliche exklusive Akzente setzen die in der Manufaktur in Goodwood gefertigten Interieuroberflächen für die Instrumententafel und die Türzuziehgriffe in der ebenfalls Rolls-Royce exklusiven Holzqualität Walnut Burr, der mit schwarzem Walknappa-Leder bezogene obere Bereich der Instrumententafel, Türverkleidungen in der Ausführung Tipped Leder Cornsilk sowie die Oberflächenlackierung in der Variante Piano Black für die Tastenfelder des Multifunktionslenkrads und die Bedieneinheiten unterhalb des Zentralinstruments. Hinzu kommen Verkleidungen für den Dachhimmel, die Sonnenblenden und die Fondablage in Cashmere-Ausführung und Fußmatten in einer hochflorigen, auch bei den aktuellen Rolls-Royce Modellen eingesetzten Lambswool-Qualität. Auffälligste Merkmale des Exterieurdesigns sind die Außenlackierung im vom Rolls-Royce Design entwickelten Farbton Diamond Black metallic und 17 Zoll große Leichtmetallfelgen im Vielspeichendesign.

Understatement: Der GOODWOOD ist ein Cooper S ohne Hutze

MINI INSPIRED BY GOODWOOD

Angetrieben wird der MINI INSPIRED BY GOODWOOD ausschließlich vom bekannten 1,6 Liter großen und 184 PS starken Vierzylinder-Motor mit Twin-Scroll-Turbolader. Die hochwertige Serienausstattung des MINI INSPIRED BY GOODWOOD umfasst darüber hinaus unter anderem Xenon-Scheinwerfer einschließlich adaptivem Kurvenlicht, die Park Distance Control, die Klimaautomatik, den Bordcomputer und das Audiosystem Radio MINI Visual Boost einschließlich HiFi Lautsprechersystem Harman Kardon.

Edle Materialien: Cashmere, Walknappa-Leder, Lambswool, Walnut Burr Holz.

MINI INSPIRED BY GOODWOOD

Interesse geweckt? Dann heißt es für den werten Leser sich bis Frühjahr 2012 zu gedulden und dann viel Glück und Geld zu haben. Denn der MINI GOODWOOD ist vorerst auf 1.000 Einheiten limitiert und wird bestimmt nicht billig sein. Bis dahin gibt es erstmal weitere Bilder in der bigblogg GOODWOOD Galerie.

This entry was posted in MINI and tagged , , , . Bookmark the permalink.

Comments Closed