Das MINI Coupé. Another Day. Another Adventure

MINI Coupé JCW (R59)Neuer MINI neues Motto. Und der R58 soll dabei die Rolle des Abenteurers übernehmen. Da Abenteuer aber durchaus etwas länger dauern können, bietet das jetzt vorgestellte Coupé zumindest einen großen Kofferraum. Ansonsten kann der vorletzte Ableger der zweiten New MINI Generationen die wahren Markenfans kaum überraschen, denn auf dem Weg von der 2009er Studie zum 2011er Produktionsmodell hat sich dieser MINI kaum verändert, bleibt aber weiterhin – auf Grund seiner Dachform – kontrovers diskutiert. Was der rasende Fliegenpilz sonst noch zu bieten hat, nach dem Klick…

Zwerg Rase mit bis zu 211PS: Das MINI Coupé

MINI Coupé JCW (R59)

Angeboten wird das Coupé in vier Leistungsstufen mit 122, 143, 184 und 211 Pferdestärken, wobei es sich bei den 143 PS um den einzigen Diesel in der Motorenpalette handelt (siehe auch bigblogg vom 07.06.11). Neu ist dabei, dass die Topmotorisierung zukünftig zum Namen John Cooper Works auch das JCW Aerodynamikpaket trägt – und dies gilt im übrigen dann für alle R5x Modelle mit dem Zusatz JCW.

Das R58 Heck: Aerodynamisch gezügelt mit ausfahrbahrem Bürzel

MINI Coupé JCW (R59)

Um einem Audi TT Desaster vorzubeugen, besitzt der R58 den ersten automatisch ausfahrbaren Heckspoiler in der Geschichte des gesamten BMW Konzerns (sagt BMW), wobei dieses aerodynamische Hilfsmittel branchenüblich bei 80km/h ausfährt und bei 60km/h wieder einfährt.

Kontrast ist Pflicht: Das Coupé als Rotkäppchen oder doch lieber dezenter?

MINI Coupé JCW (R59)

Wer zu diesem auffälligen Gimmick nicht unbedingt auch noch White Silver mit einem frechem roten Dach und provokanten Sport Stripes kombinieren möchte, so wie auf den Pressefotos, kann auch dezentere Farbkombinationen wählen. Ein Dach in Kontrastfarben ist jedoch serienmäßig.

Platz für lange Kerls: Auswölbungen im Dachhimmel

MINI Coupé JCW (R59)

Da geht es im Innenraum von vornherein deutlich gediegener zu: Der anthrazitfarbener Dachhimmel ist serienmäßig, genauso wie die Sportsitze – außer beim Cooper – und damit auch die langen Kerls in dem bis zu 52 Millimeter flacheren Coupé einigermaßen gut sitzen können gibt es ellipsenförmige Auswölbungen im Dachhimmel.

Das MINI Coupé: Kleines Wunder mit 280 Liter Ladevolumen

MINI Coupé JCW (R59)

Damit der üppige Kofferraum optisch nicht ganz so fad wirkt, gibt es eine zweiteilige Fondablage in markanter, dreidimensionaler Gestaltung und eine große Durchladeöffnung zum Fahrgastraum. Wer jetzt immer noch glaubt, dieser reine Zweisitzer sei unpraktisch, möge sich folgenden Satz der MINI Presseabteilung auf dem Mund zergehen lassen: “Mit seiner weit nach oben schwingenden Heckklappe und seinem großen Gepäckraum einschließlich Durchladeöffnung offenbart das MINI Coupé herausragende Vielseitigkeit im Alltagsverkehr, beim Transport von Freizeit- und Sportutensilien…” Reden wir noch über ein Coupé oder schon über einen Familienvan?

Coupé Zuschlag: Zumindest in den USA unter 2.000 Dollar

MINI Coupé JCW (R59)

Wobei die Preisgestaltung des Coupés durchaus auch den Erwerb eines geräumigen Mehrzweckfahrzeuges ermöglicht: Zwischen 1.300 und 1.800 Dollar liegen die Preise des R58 über dem  R56. Das behauptet zumindest MotoringFile, denn deutsche Preise liegen noch nicht vor.

Das MINI Coupé. Another Day. Another Adventure

Weitere Bilder zum MINI JCW Coupé in der bigblogg.Galerie.

This entry was posted in MINI and tagged , , , . Bookmark the permalink.

Comments Closed

Comments are closed.