Überraschung: Die MINI Roadster Preise

MINI JCW Roadster (R59)Da ist MINI tatsächlich eine Überraschung geglückt. Spekulierte bigblogg noch vor zwei Tagen, dass der MINI Roadster deutlich teurer, als das Coupé wird, kann bigblogg jetzt nach eingehender Recherche bestätigen, dass der Aufschlag für den offenen Zweisitzer  durchaus als moderat bezeichnet werden kann. Die Details der Münchner Preisgestaltung nach dem Klick.

Messerscharf kalkuliert könnte man das nennen und absolut gegen den Trend der Automobilindustrie. Heißt es doch normalerweise, dass je kleiner und offener ein Automobil ist, es umso teurer verkauft werden kann und muss, platziert MINI den zweisitzigen Flachmann genau zwischen Coupé R58 und Cabrio R57.

Der MINI Roadster: Teurer als das MINI Coupé

MINI Cooper S Roadster and Coupé

In Zahlen gesprochen ist der Roadster zwischen 1.400 und 1.450 Euro teurer, als das Coupé, jedoch 950 bzw. 1.000 Euro günstiger als das viersitzige Cabrio. Alleine bei den JCW Modellen ist der Preisunterschied etwas geringer. 850 Euro ist der stärkste Roadster günstiger, als das Cabrio, aber immer noch 750 Euro, als das Coupé.

Der MINI Roadster: Billiger als das MINI Cabrio

MINI Cooper S Roadster and Cabrio

Hier die Preise in der Übersicht:

Die Preise des Roadsters
MINI Cooper: 22.600 Euro
MINI Cooper S: 26.750 Euro
MINI Cooper SD: 27.750 Euro
MINI John Cooper Works: 31.900 Euro

Die Preise des Coupés
MINI Cooper: 21.200 Euro
MINI Cooper S: 25.300 Euro
MINI Cooper SD: 26.300 Euro
MINI John Cooper Works: 31.150 Euro

Die Preise des Cabrios
MINI Cooper: 23.550 Euro
MINI Cooper S: 27.750 Euro
MINI Cooper SD: 28.750 Euro
MINI John Cooper Works: 32.750 Euro

Weitere Bilder vom Roadster in der bigblogg Galerie.

This entry was posted in John Cooper Works (JCW), MINI, MINI Baureihen, R55/R56/R57/R58/R59, Roadster. Bookmark the permalink.

Comments Closed