Dabei sein ist alles – Die MINI Sondermodelle Baker Street und Bayswater

MINI Baker StreetIm Juli beginnen in der britischen Hauptstadt die Olympischen Sommerspiele. Für MINI ist das Grund genug zwei Sondermodelle auf den Markt zu bringen, die aktuelle Style-Impressionen und Design-Impulse aus London auf die Straßen bringen sollen. Nach diversen Classic MINI-Sondermodellen und den Camden, Mayfair und Clubman Hampton-Modellen folgen auch die Neuen Baker Street und Bayswater-Varianten der Tradition, nach Straßen oder Stadtteilen der Metropole London benannt zu werden.

Wer den Namen Baker Street hört wird unweigerlich an Conan Doyles‘ Sherlock Holmes denken. Wie der fiktive Romanheld, der an besagter Adresse heimisch war, soll auch der MINI Baker Street ein Individualist mit extravaganter Ausstrahlung sein.

MINI Baker Street: ein Individualist mit extravaganter Ausstrahlung

MINI Baker Street

Dafür sorgt vor allem die exklusive Lackierung in Rooftop Grey metallic, die mit den schwarzen Motorhaubenstreifen in speziellen Dekor, den schwarzen Spiegelkappen und dem bei Cooper und Cooper D schwarz lackierten Dach einen kraftvollen Kontrast bildet.

MINI Baker Street

Natürlich dürfen da auch die schwarzen Felgen nicht fehlen und so rollt der Baker Street MINI serienmäßig auf den bekannten 6-Star-Twin-Spoke-Felgen in 16-Zoll vom Band. Wer kein Fan der neuen Lackierung ist, der kann seinen Baker Street MINI auch in Pepper White oder Midnight Black bestellen, die Side Scuttles mit dem Editionsschriftzug bekommen hingegen alle Modelle.

MINI Baker Street

Innen geht es exklusiv weiter. Rautenförmig abgesteppt sind die Polster in Cross Check Rooftop Grey light, auch die Interieuroberflächen von Cockpit und Türen sind in der Sonderfarbe ausgeführt. Dazu gibt es hellgraue Kontrastnähte für Fußmatten, Schalthebel und Handbremse, Chrome-Line Interieur und dezente Hinweise auf das Sondermodell an Sitzfahnen und Einstiegsleisten.

MINI Baker Street

Serienmäßig bringt der MINI Baker Street, der als One, Cooper, One D oder Cooper D bestellt werden kann, das Pepper Paket mit, welches Klimaanlage, Bordcomputer, Lederlenkrad, Chrome Line Exterieur, Nebelscheinwerfern, Lichtpaket und Beifahrersitzhöhenverstellung beinhaltet.

MINI Bayswater: Extrovertierter Sportler.

MINI Bayswater

Im Gegensatz zum Understatement der Baker Street-Edition macht der MINI Bayswater seinem Namen alle Ehre. Wie der Londoner Stadtteil, dessen Lebhaftigkeit nicht nur durch die zahlreichen Bars und Restaurants geprägt wird, sondern auch durch die Nähe zu den beliebten Shoppingzonen Notting Hill und Knightsbridge, ist das Sondermodell eher extrovertiert.

MINI Bayswater

Das liegt vor allem an der Lackierung in Kite Blue metallic. Zusammen mit dem schwarzen Dach, sowie den blau und grauen Sport Stripes auf der Haube, deren dynamisch auslaufende Grafik sich auch an den Spiegelkappen wiederfindet, bildet das Äußere des Bayswater MINIs ein klares Signal für Temperament und Sportlichkeit. Nicht zuletzt haben daran auch die speziellen 17-Zoll „Sandblast“-Felgen ihren Anteil, die mit der Kombination von schwarz glänzenden Oberflächen und hell abgedrehten Felgen- und Speichenrändern bestechen.

MINI Bayswater

Wie schon beim Baker Street MINI findet sich die spezifische Modellbezeichnung auch beim Bayswater an Seitenblinkereinfassungen ebenso wie an den Einstiegsleisten und den Sitzfahnen im Interieur wieder. Innen hüllt sich das sportliche Editionsmodell in Leder Punch der Farbe Rocklite Anthracite mit metallisch glänzenden Seitenwangen und Kontrastnähten in Blau und Grau.

MINI Bayswater

Weitere Merkmale des Sondermodells im Interieur sind die in Piano Black gehaltene Interieurleiste für das Cockpit, deren Struktur den grafischen Verlauf der Sport Stripes auf der Motorhaube aufgreift, sowie die Colour Line in Lederausführung im Farbton Rocklite Anthracite. Die Fußmatten des Bayswater sind anthrazitfarben eingefasst und tragen blaue Kontrastnähte.

MINI Bayswater

Ansonsten bringt der Bayswater, den es im Gegensatz zum Baker Street nur in den starken Varianten Cooper, Cooper S, Cooper D oder Cooper SD gibt, eine Edelstahl-Pedalerie, sowie Chrome Line Interieur und ebenfalls das Pepper Paket mit.

Eine direkte Limitierung gibt es für die beiden Sondermodelle nicht, jedoch werden sie nur über einen begrenzten Zeitraum gebaut. Wer also nicht ganz nach dem olympischen Motto dabei sein möchte und einen Baker Street oder einen Bayswater MINI sein Eigen nennen möchte, der sollte sich demnächst mit dem MINI Center seines Vertrauens in Verbindung setzen.

Hier gibt es die komplette bigblogg-Galerie zu den beiden Sondermodellen.

This entry was posted in MINI and tagged , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments Closed