Hommage an London: Das MINI Rocketman Concept im neuen Look

Am 1. August beginnen die olympischen Spiele 2012 in London. Doch das olympische Marketing Feuer fackelt MINI bereits jetzt schon ab. Nach der Hommage an den Kultfilm “The Italian Job” mit dem Clip “The Britalian Job” (Video weiter unten im Text) kommt jetzt die nächste blau-weiss-rote Reminiszenz an den Inselstaat. Anfang Mai tauchte dabei schon ein Bild eines überarbeiteten MINI Rocketman auf, welches die Aficionados elektrisierte. Ist der totgeglaubte mini MINI doch nicht tot?  Hier die Antwort:

Wir wissen es nicht! Aber bigblogg hat eine Vermutung: Wenn sich die Münchner Konzernzentrale die Mühe macht und ein 2011 vorgestelltes Konzeptfahrzeug aus seinen Lagerhallen in Garching wieder in die Designabteilung zurückrollt, um ihm etwas neue Farbe und Leder zu verpassen, damit man die britische Herkunft der Marke MINI besser unterstreichen kann, ist das mehr, als nur ein effektheischender Marketing Schachzug.

MINI Rocketman reloaded: Bekenntnis zum britischen Stil

MINI Rocketman Concept

Im Detail bedeutet das: Sowohl außen als auch innen werden die Farben der britischen Nationalflagge gezielt eingesetzt und nur an der Karosserie von Carbon-Komponenten an der Front und im Türbereich unterbrochen. Die vormals von einem silberfarbenem Felgenbett und Sichtcarbon Felgenstern geprägten 18 Zoll Räder sind zwischenzeitlich im glanzgedrehten Bereich Weiß gehalten und tragen zusätzlich einen Farbakzent in Rot metallic. Der Kühlergrill weist weiterhin eine aus MINI Logos zusammengesetzte Struktur auf, die aber jetzt durch eine Lackierung in Rot mit einer weißen Einfassung besonders markant zur Geltung kommt. Am Heck dominieren weiterhin die Heckleuchten in der Form von trapezförmigen Bügeln.

MINI Rocketman im Bespoke Dress: Eine Hommage an London im Interieur.

MINI Rocketman Concept

Im Innenraum des überarbeiteten MINI Rocketman Concept wird das am Union Jack orientierte Farbkonzept konsequent und stilvoll fortgesetzt. Die Tür- und die seitlichen Fondverkleidungen sind mit dunkelblauem Nubukleder bezogen. Die MINI typischen ellipsenförmigen Türringe werden als Kontrast in weißem Leder gehalten. Die runden Einfassungen, die unter anderem die Lüftungsdüsen, die Türgriffe sowie die Lautsprecher umgeben, sind zweiteilig ausgeführt und bestehen jetzt aus einem inneren Ring in Rot und einem äußeren in Weiß. Auffälligstes Element im Bereich der Armaturentafel ist die von einer roten Spange eingefasste Cockpitoberfläche mit markantem 3D-Effekt. Ihre Relief-Struktur zeigt in kunstvoll ineinander verschlungenen Schriftzügen die Namen sämtlicher Austragungsorte der Olympischen Sommerspiele der Neuzeit, wobei die britische Hauptstadt London einen besonders prominenten Platz einnimmt.

Ohne Rocketman aber mit Witz: “The Britalian Job”

Kommt also schick daher, das MINI Rocketman Concept in neuem Look. Und da der MINI der dritten Generation immer mehr Richtung 4-Meter-Klasse wächst meint bigblogg: So ein Sub-MINI muss her! Nicht nur als Reminiszenz, sondern als preislich attraktive Abrundung der MINI Modelpalette nach unten.

Alle weiteren MINI Rocketman Concept Bilder wie immer in der bigblogg Flickr Galerie.

This entry was posted in Concepts, MINI, MINI Baureihen, MINI News, Presse and tagged , , , . Bookmark the permalink.

Comments Closed

Comments are closed.