Mit Falkenzilla durch die grüne Hölle

Hand auf’s Herz: Wer ist schon einmal bewusst Falken Reifen gefahren? Ich nicht. Doch trotzdem kennt man diesen japanischen Reifenhersteller irgendwoher. Aber woher? Vielleicht liegt es an den Firmenfarben. Die Mischung aus Türkis und Blau hat ungefähr den gleichen Effekt, wie das Gelb-Lila von KW automotive: Nicht wirklich schön, aber mit unglaublich hohen Wiedererkennungswert. Oder könnte es genau an diesem Bild liegen?

VLN 8. Lauf - 25.08.12

Ja, das muss es sein, denn diese Werbung hat bestimmt jeder MINI Aficionado, der auf bundesdeutschen Autobahnen unterwegs ist, schon einmal auf dem Heck eines Lastzuges gesehen. Und das ist auch der Schlüssel, woher die meisten diesen noch jungen Reifenhersteller (Gründungsjahr 1983) kennen: Aus dem Motorsport.

Gute Kombination: Falken + Nürburgring + Porsche

VLN 8. Lauf - 25.08.12

Egal ob in der internationalen Driftszene, der ALMS oder bei der VLN bzw. dem 24h-Rennen auf dem Nürburgring – in türkis-blau getränkte Boliden mit dem weissen Falken Schriftzug sind seit 1999 fester Bestandteil im weltweiten Motorsport. Jetzt beakm bigblogg beim 8. Lauf zur VLN Langstreckenmeisterschaft auf dem Nürburgring die Gelegenheit dem Falken Motorsport Team einmal über die Schulter schauen. Und gewann dabei sofort einen Preis.

Der Falken Porsche noch ohne das entscheidende Detail: Die Falken Tyres

VLN 8. Lauf - 25.08.12

Die Jungs von Falken wollten nämlich für eine Gruppe von Bloggern nicht die gängige Marketing Bespaßung an einer Rennstrecke abziehen, sondern mal etwas ziemlich Ausgefallenes machen: Zeichnen! Dazu steckten sie acht online publizierenden Herren auf den Beifahrersitz eines VLN Rennwagens und drückten ihnen ein Klemmbrett samt dicken Edding in die Hand, um während einer Runde Nordschleife das Maskottchen des Reifenherstellers zu malen, den Falkenzilla.

Renntaxi in Rot-Grün statt Türkis-Blau

VLN 8. Lauf - 25.08.12

Na dann los! Doch es sägt nicht der Flat Six des Porsche 911 GT3 R des Falken Teams sondern der unwiderstehlich brüllende Vierzylinder eines BMW M3 E30 von Valentin Racing. Ein Vorteil für die Blogger, denn so ein Auto aus der Klasse H3 ist doch ein gutes Stückchen von den Rundenzeiten eines SP9 Bombers entfernt. Leichter wird die Aufgabe für die glorreichen Acht jedoch dadurch nicht, was Proband Stoehr eindrucksvoll beweist.

Marco Stoehr von www.motor-inside.com gibt alles:

Und das Ergebnis? Ganz ehrlich: Weit ab von künstlerisch wertvoll, doch das war irgendwie absehbar. Aber damit war die Nummer noch nicht ausgestanden. Die acht gezeichneten gekritzelten Falkenzilla Mutanten mussten sich der fast 18.000 Fans großen Falken Motorsports Facebook Community zur Bewertung stellen. Hart und erbarmungslos wurden dabei die kleinen Monster von Björn Habegger, Jens Stratmann, Volker Liedtke, Sebastian Bauer, Kai BöselMathias Tosch, Marco Stoehr und mir kommentiert und beurteilt. Das Resultat: Ein eindeutiges Votig für den bigblogg Falkenzilla. Doch das war kein Erfolg meiner graphischen Kompetenz, sondern von der besten Fangemeinde der Welt: Euch, meinen Lesern. Dafür ein herzliches Dankeschön.

bigblogg goes art: Ein Falkenzilla in unter 10 Minuten

VLN 8. Lauf - 25.08.12

Ach ja, am letzten August-Wochenende gab es auch richtigen Motorsport in der Eifel und der Falken Porsche belegte mit Porsche Werkspilot Wolf Henzler und Marco Mapelli einen hervorragenden 5. Platz beim 44. Barbarossapreis. Eindrücke von diesem Ring-Wochenende gibt es in der bigblogg Bildergalerie.

This entry was posted in Andere Hersteller, Motorsport, VLN and tagged , , , , . Bookmark the permalink.

Comments Closed

Comments are closed.