150816-Mini-Ausfahrt-018
Kopfhoerer

Kopfhoerer

KITT, ich brauch‘ Dich, Kumpel!

Sprechende Autos fand ich ja schon immer cool – deswegen ist Michael Knight einer der Helden meiner Jugend. Aber nur, weil sein Auto KITT sprechen konnte. Jetzt kann ich auch ein sprechendes Auto haben – sogar von MINI! „Mission Control“ heißt die magische Sonderausstattung des MINI Camden, und wir durften als erste damit spielen.

Zumindest als erste außerhalb der höchst geheimen MINI Sprachlabore in München. Die haben sich ziemlich viel Arbiet gemacht, dem Camden ein zum MINI passendes Vokabular anzuerziehen. Rund 1.700 verschiedene Statements hat die kleine Box im „geheimen Handschuhfach“ zu bieten. Aber seht – und hört – selbst:

Auch sonst ist der Camden ein durchaus hübsches Kerlchen, dessen Vorzüge einerseits durch “Mission Control”, andererseits durch eine wirklich sehr feine Hifi-Anlage von Harman-Kardon eindeutig auf der akustischen Seite liegen.

Ab der IAA werden die ersten Camden zu den Händlern rollen. Und, weil wir gerade von der IAA sprechen, wir werden dort natürlich auch wieder unterwegs sein und euch mit allen News aus Frankfurt via twitter, facebook und bigblogg versorgen.

Diesen post teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on print
Share on email

Ähnliche posts

MINI SpaceBox?

Gerüchte! Die Wichtigen der MINI- und Automobilszene tappen im dunkeln: „Is it a box with a cat in it?“ (MotoringFile) oder „We are not sure

weiter lesen »

MINI Cabrio – die erste!

Servus bigblogger! Es ist August, der Sommer neigt sich langsam aber sicher dem Ende zu, die Blätter an den Bäumen haben ihre saftigste Grünphase bereits

weiter lesen »

Preview: MINI Countryman JCW

Gemunkelt wird schon lange über dieses Auto. Überfällig ist dieser MINI noch viel länger. Um so mehr enttäuschen jetzt die ersten Daten und Bilder, denn wirklich

weiter lesen »