150816-Mini-Ausfahrt-018
bigagsl

bigagsl

MINI gegen Porsche – MINI USA zieht es durch

Seit 7. Juni hält MINI USA Fans der Marke in Atem: Ein Rennen. MINI gegen Porsche. Das alte David gegen Goliath Spiel. Und trotz der offiziellen Absage von Porsche ist MINI unbeirrbar den eingeschlagenen Weg weitergegangen. Man hat alle eingeladen: 400 Plätze sind verfügbar. Man hat einen arivierten Rennfahrer gesucht und gefunden: Cory Friedman. Man hat eine Rennstrecke gebucht: Road Atlanta.

Road Atlanta
Road Atlanta: 4km lang und anspruchsvoll. Dort findet „MINI vs. Porsche“ jedoch nicht statt

Doch wer jetzt glaubt, dass der Kampf MINI Cooper S gegen Porsche 911 Carrera S auf der anspruchsvollen Berg- und Talbahn stattfindet, der irrt. Hier beweist MINI Cleverness, denn wer schon zu einem scheinbar aussichtslosen Rennen einlädt, der darf auch die Spielregeln machen und so hat man sich ein kleines Eckchen im Infield der Strecke ausgesucht und einen Handlingkurs abgesteckt, auf dem eins bestimmt nicht ausschlaggebend ist: Maximale Motorleistung.

MINI vs. Porsche - the track
Road Atlanta im Infield: Klein, winkelig und somit mit Vorteilen für MINI

Am kommenden Montag, den 21. Juni, 19:00h Ortszeit geht es los und auf ganze 10 Minuten ist das Rennen angesetzt. Wer es verfolgen möchte: facebook.com/MINIusa und dran denken, die Aktuelle Zeitverschiebung beträgt 6 Stunden, also muss man sich in der nacht auf Dienstag um 01:00h den Wecker stellen. Viel Spass!

Diesen post teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on print
Share on email

3 Gedanken zu „MINI gegen Porsche – MINI USA zieht es durch“

  1. Hehe, wieso haben sie nicht gleich ´nen Supermarkt/Mall-Parkplatz abgesteckt ?!

Kommentare sind geschlossen.

Ähnliche posts

Der Countryman in Mailand

Wie schon 2009 mischt MINI die Mailänder Designwoche auf. Diesmal natürlich mit dem Countryman. Unter dem Motto „Urban meets Country“ wird hier dem design-begeistertem Publikum

weiter lesen »