150816-Mini-Ausfahrt-018
bigagsl

bigagsl

Nico Bastian: Gewinner der MINI Challenge 2011

MINI Challenge Sachsenring 2011 Nico Bastian heißt der MINI Challenge Sieger 2011. Die Entscheidung fiel beim Saison-Finale, das traditionell auf dem österreichischen Salzburgring ausgetragen wird, erst mit der Fall der Zielflagge beim letzten Lauf des Jahres. Gerade einmal vier Punkte Vorsprung hatte der 21-Jährige Hemsbacher am Ende noch auf den großen Widersacher und Teamkollege Hendrik Vieth. Dabei reiste der neue Gesamtsieger mit einem satten Vorsprung von 34 Punkten nach Salzburg.

Ja, spannender konnte es fast nicht sein, denn der Gewinner der Saison 2010 war auch der dominante Fahrer in der Saison 2011: Hendrik Vieth. Mit neun Siegen in einer Saison stellte der knapp 30-jährige einen neuen Rekord in der MINI Challenge auf, doch er hatte auch Pech. Dreimal konnte Vieth nicht punkten: Beim Lauf im Rahmen des 24h Rennens auf dem Nürburgring und äußerst unglücklich beim gesamten vorletzte Rennwochenende auf dem Hockenheimring. Dagegen hatte Bastian nur einen Ausfall zu beklagen und konnte neben vier Siegen immer konstant Punkte sammeln, eine Grundvoraussetzung für den Erfolg in der MINI Challenge.

Die MINI Challenge in Salzburg: Vieth gewinnt 3 Rennen, Bastian die Meisterschaft

MINI Challenge Salzburgring 2011

Dass Nico Bastian auf dem 4,2 Kilometer langen Highspeed Kurs nicht ganz um die Spitze mitfahren konnte lag vor allen Dingen an dem maximalen Strafgewicht von 50kg, resultierend aus den Plätzen 3 und 1 bei den vorhergehenden Läufen auf dem Hockenheimring. Da ging es Teamkollege Hendrik Vieth deutlich besser: Ein brandneues Auto und kein Zusatzgewicht. Doch es halfen alle drei Siege in Salzburg nichts, wenn der größte Konkurrent mit den Plätzen 3, 2 und 5 taktisch geschickt seinen Vorsprung verwaltet und das Ergebnis so kommentiert: „Mein Glückwunsch an Hendrik, der an diesem Wochenende sein Maximum geholt hat, aber mein Minimum hat gereicht. Jetzt bin ich Sieger der MINI Challenge 2011 und unglaublich happy.“ Auf Platz zwei folgt somit Hendrik Vieth in der Gesamtwertung und die Teamwertung ging, wie in den den letzten drei Jahren, an Gigamot.

Knapp, knapper, MINI Challenge. Mit 4 Punkten Vorsprung zum Gesamtsieg

MINI Challenge 2011

bigblogg gratuliert Nico ganz besonders zu diesem tollen Erfolg, denn der Mann von der Weinstraße ist kein unbekannter hier im Blog. Egal ob Drifttraining, Fahrerlehrgang oder Teilnehmer beim 24h Rennen, bigblogg hatte schon viel Spaß mit dem jungen gaßkranken Kreisfahrer. Zum Beweis sein lockeres Ründchen auf der Nordschleife im Porsche 911 GT3.

Mit Frontantrieb über den Salzburgring, mit Heckantrieb über den Nürburgring

Diesen post teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on print
Share on email

1 Gedanke zu „Nico Bastian: Gewinner der MINI Challenge 2011“

Kommentare sind geschlossen.

Ähnliche posts

JCW für alle!

Nachdem Anfang 2008 John Cooper Works mit einem neuen Logo und überschwänglichen Marketing Texten neu und schärfer positioniert wurde, folgten Anfang März mit der Präsentation

weiter lesen »

MINI macht’s viral…

…und das ist keine Krankheit, auch wenn es hier um ein Virus geht: Das Virus MINI. Viele sind bereits infiziert, aber MINI ist der Meinung

weiter lesen »

The MINI Crossover Concept

Das Spekulieren hat ein Ende. Im Vorfeld zum Pariser Autosalon sind die Bilder für das Crossover Konzept des MINIs erschienen. Eine Analyse des Designs durch

weiter lesen »