MINI UK: Aeropaket beim JCW jetzt Serie – doch damit nicht genug!

Auch wenn man bei MINI die Absatzkrise nicht in dem Maße spürt, wie bei anderen Herstellern – auch der kleine Brite ist mit der Gesamtsituation unzufrieden. Vor allem das stärkste Pferd im Stall, der John Cooper Works Cooper S, scheint hinter den Erwartungen zurück zu bleiben. Zumindest auf der Insel. MINI UK bessert deshalb nach, und schmeißt ein paar nette Extras mit ins Paket. Mehr nach dem Klick.

Auf den ersten Pressefotos war der JCW Hatchback immer mit dem dazu passenden Aero-Paket zu sehen – um so größer war die Ernüchterung, als bekannt wurde, dass das gute Stück auch beim JCW ein aufpreispflichtiges Extra bleibt. Das ändert sich jetzt für die UK-Kunden.

Seit der KW1/09 ist unter anderem das neue Aeropaket II Serie auf der Insel verfügbar. Die Änderungen zum Aeropaket I sind in diesem Blogeintrag nachzulesen. Zum Aeropaket bekommen die UK-Kunden jetzt auch das allseits beliebte JCW-Sportlenkrad in Leder/Alcantara dazu. Das Multifunktionslenkrad bleibt jedoch aufpreispflichtig.

Zu guter Letzt machen die Briten noch das, was jeder gute Autohändler bei den Preisverhandlungen normalerweise noch “on Top” zum Wagen dazu gibt: Sie schmeißen einen schneidigen Satz Fußmatten in schwarz mit rotem Keder in den Wagen, vorne mit JCW-Plakette.

Nach deutschen Preisen ist das eine Ausstattungsaufwertung von rund 2.000 Euro - das macht den JCW zwar nicht wirklich günstiger, aber zumindest ein bisschen attraktiver. Der deutsche Markt kann da ruhig nach ziehen. Die Änderungen betreffen übrigens auch das neue R57 JCW Cabrio.

via MotoringFile

This entry was posted in MINI and tagged , , , , . Bookmark the permalink.

Comments Closed

Comments are closed.