Offizell: Das MINI Scooter E Concept

Genau zwei Wochen nachdem bigblogg erstmals über das MINI Scooter E Concept berichtet hat, gibt es jetzt den offiziellen Pressetext auf bigblogg in gekürzter Form:

“Spontane, flexible, CO2-freie Mobilität im typischen Stil der Marke – erstmaliger Transfer des charakteristischen MINI Feelings ins Zweirad-Segment rückt alternative Antriebstechnologie ins Blickfeld lifestyle-orientierter Zielgruppen – innovatives Fahrzeugkonzept wird als Weltpremiere auf dem Mondial de l’Automobile 2010 in Paris präsentiert.

Das MINI Scooter E Concept wird von einem ins Hinterrad integrierten Elektromotor angetrieben, sein Lithium-Ionen-Akku kann über ein mitgeführtes Ladekabel an jeder Stromsteckdose mit Energie versorgt werden. Die Konzeptstudie berücksichtigt die Mobilitätsbedürfnisse einer an Premium-Qualität und fortschrittlicher Technologie interessierten Zielgruppe, die das Bewusstsein für Nachhaltigkeit auf eine Stufe mit individuellem Stil und einem emotionalen Fahrerlebnis stellt. Zugleich zeigt das MINI Scooter E Concept neue Möglichkeiten auf, gerade ein jugendliches Publikum frühzeitig mit der Marke MINI in Kontakt zu bringen.

MINI Scooter E Concept

Das MINI Scooter E Concept berücksichtigt aktuelle Veränderungen in den urbanen Mobilitätsbedürfnissen. Gemäß dem für die Marke MINI schon seit mehr als 50 Jahren geltenden Prinzip, individuelle Mobilität bei optimaler Raumausnutzung auf einer möglichst geringen Grundfläche zu realisieren, bietet das erste Zweirad der Marke bei auffallend kompakten Abmessungen Platz für bis zu zwei Personen. Darüber hinaus verkörpert die Studie das erste Zweirad-Konzept, das Nachhaltigkeit in der Antriebstechnik mit lifestyle-orientierter Charakteristik im Design kombiniert.

Sowohl in der Formensprache als auch in einer Vielzahl von einzelnen Details orientiert sich die zweirädrige Studie an aktuellen Serienfahrzeugen der Marke MINI. Klar definierte Proportionen und sanft gerundete Formen verleihen dem MINI Scooter E Concept eine Anmutung, die deutliche Parallelen zu Automobilen der Marke aufweist. Eine maßgebliche Rolle spielt dabei das Größenverhältnis zwischen den Rädern und dem Gesamtfahrzeug. Die 11 Zoll großen Felgen des MINI Scooter E Concept lassen die Studie ebenso kraftvoll und solide erscheinen wie die Automobile von MINI. In der Seitenansicht wird dieser Eindruck durch die Ausrichtung der Linien unterstützt, die das Fahrzeug vorn und hinten begrenzen und – in nahezu identischem Winkel geneigt – nach oben hin aufeinander zulaufen. Das Windshield des MINI Scooter E Concept steht dabei in einer ähnlich aufrechten Position wie die Frontscheibe der Automobile von MINI. Auch die Wölbung seiner Flanken weist Parallelen zu den Übergängen einer Windschutzscheibe in die A-Säulen auf.”

Mehr nach dem Klick und wer lieber gleich hochauflösende Bilder will, klicke sich in die bigblogg Galerie
“Die Frontansicht des MINI Scooter E Concept wird von einer auffallend großformatigen Rundscheinwerfereinheit dominiert. Ihre Kontur weicht ähnlich wie bei den Scheinwerfern des MINI Countryman von der ursprünglichen Kreisform ab, in beiden Fällen wird sie von der Geometrie der umliegenden Flächen beeinflusst. Ausgelagerte Fahrtrichtungsanzeiger erinnern an die Frontansicht des classic Mini. Die Deckgläser der Blinkleuchten sind ähnlich wie beim historischen Vorbild leicht nach außen gewölbt und werden ebenfalls von einem Chromrahmen eingefasst.

Das Cockpit des MINI Scooter E Concept besteht aus einem Zentralinstrument in der bei MINI gewohnten kreisrunden Form, in dessen Mitte ein Smartphone integriert ist. Die umlaufende Geschwindigkeitsanzeige ist in der Form einer mit Flüssigkeit gefüllten Röhre dargestellt, deren Inhalt sich – ähnlich wie bei einem Thermometer – je nach Fahrtempo ausdehnt. Im unteren Bereich des Zentralinstruments informiert eine Batterieladestandsanzeige über die aktuell verfügbare Reichweite. Alle Bedienelemente für Licht, Fahrtrichtungsanzeiger und weitere Fahrfunktionen entsprechen in ihrer Ausführung den Tasten auf dem Multifunktionslenkrad für MINI Automobile.

Das Innere des Rundinstruments besteht aus einem Snap-In-Adapter für ein Smartphone, das gleichzeitig als Fahrzeugschlüssel, Display und zentrales Bedienelement dient. Sobald der Fahrer sein Mobiltelefon dort eingeklinkt und eingeschaltet hat, ist das Fahrzeug startbereit. Aus dieser Konfiguration ergeben sich im Rahmen des MINI Scooter E Concept neuartige Ansätze für die Integration von Infotainment-, Kommunikations- und Navigationsfunktionen bei einem Zweirad. Während der Fahrt wäre ein Smartphone in diesem Fall je nach Bedarf als Navigationssystem, Musikplayer oder auch als Telefon nutzbar.

MINI Scooter E Concept

Für beide Charaktere der Studie werden jeweils spezifische Ausstattungen für die Center Rail vorgestellt. Dank des universellen Befestigungssystems können diese jederzeit von Fahrzeug zu Fahrzeug ausgetauscht oder auch um weitere Produkte aus dem MINI Zubehör Programm für den MINI Countryman ergänzt werden. Zu den Accessoires für die Center Rail gehören maßgeschneiderte Halter für den Helm aus der MINI Collection sowie für Regenschirme, Sonnenbrillen und Thermosflaschen. Auch ein zusätzliches geschlossenes Staufach und ein erweiterter Regenschutz für die Beine des Fahrers können auf einfache Weise mit der Center Rail verbunden werden. Darüber hinaus lassen sich Musikplayer, ein Kalender, eine Stoppuhr und speziell für das MINI Scooter E Concept gestaltete Teetassen sicher und stabil auf der Center Rail befestigen.

Bei der Fahrt mit dem MINI Scooter E Concept können auch kürzere Pausen genutzt werden, um den bordeigenen Energiespeicher aufzufrischen. Dadurch wird die Unabhängigkeit und Flexibilität bei der Nutzung des elektrisch angetriebenen Zweirads deutlich gesteigert. Der Elektroantrieb, der unter einer lackierten Kappe verborgen im Inneren des Hinterrades untergebracht ist, wird von einem Lithium-Ionen-Akku mit Strom versorgt. Neben dem kompakten Energiespeicher sind auch ein Aufladesystem und das dazugehörige Verbindungskabel kompakt im Heck des MINI Scooter E Concept integriert. Das Ladekabel ist mit einem Stecker ausgerüstet, der mit jeder konventionellen Haushaltssteckdose verbunden werden kann. Daher ist zum Auffüllen des Energievorrats keine spezifische Ladestation nötig. Auch Zwischenstopps zum Einkaufen oder in einem Café lassen sich problemlos zum Aufladen nutzen.

MINI Scooter E Concept

Stecker und Kabel sind hinter einer Abdeckung untergebracht, die der runden Tankklappe eines MINI Automobils ähnelt. Nach dem Öffnen der beleuchteten Klappe können der Anschlussstecker und mit ihm das Ladekabel auf einer Länge von bis zu fünf Metern herausgezogen und mit dem Stromnetz verbunden werden. Im Anschluss an den Ladevorgang sorgt ein Federmechanismus dafür, dass das Kabel auf Knopfdruck wieder eingezogen und dabei Platz sparend aufgerollt wird.

Mit dem MINI Scooter E Concept wird erstmals in diesem
Fahrzeugsegment ein Mobilitätskonzept präsentiert, das die Charakteristika der Nachhaltigkeit und der Lifestyle-Orientierung miteinander in Einklang bringt. Dabei zeigt sich das MINI Scooter E Concept als ebenso klassenloses Fortbewegungsmittel wie einst der classic Mini. Mit seiner unkomplizierten Bedienung und dem agilen Fahrverhalten bietet es ideale Voraussetzungen, um Fahranfängern einen faszinierenden Einstieg in die Welt der Marke MINI zu ermöglichen. Zugleich spricht die Studie all jene ebenso stil- wie umweltbewussten Autofahrer an, die an einer attraktiven Ergänzung oder auch längerfristigen Alternative zur bislang gewohnten Form der individuellen Mobilität interessiert sind.”

This entry was posted in MINI and tagged , , . Bookmark the permalink.

Comments Closed

Comments are closed.