150816-Mini-Ausfahrt-018
Kopfhoerer

Kopfhoerer

Dynamic Music: Mission Control 2.0

Die ständig schwätzenden Beifahrer im MINI Camden, aka. Mission Control, kennt man mittlerweile. Aber MINI möchte laut blick.ch dem ganzen noch einen drauf setzen – mit Dynamik Music.


Wird über das iPhone gesteuert – MINI Dynamic Music

Die Idee dahinter ist, dass der MINI zu jeder Fahrsituation die passende Musik liefert – von entspannt chillig an einer roten Ampel, bis hin zu treibenden Uptempo-Nummern beim Kurvenräubern. Über ein via Bluetooth verbundenes iPhone lassen sich dabei die entsprechenden Musikrichtungen wählen.

Dazu tut sich auch was bei Mission Control selbst: Im Originalartikel auf blick.ch findet ihr ein Video, dass sich hauptsächlich mit Mission Control befasst – allerdings nicht so, wie wir es bisher kennen: Mission Control läuft über ein SonyEricsson-Handy in einer Docking Station links vom Lenkrad. Noch dazu in einem Clubman mit großem Navi. Ich frage: Brauche ich zukünftig zwei Handys im MINI? Eines für Mission Control, eines für Dynamic Music? Wann Dynamic Music und das neue Mission Control kommt, wissen wir nicht – angeblich aber „soon“ – also zum Facelift im September.

Diesen post teilen

2 Antworten

Ähnliche posts

Der MINI Absatz im August

Kurz vor der IAA noch einmal trockener Zahlensalat aus München. Die Absatzzahlen des Monats August. Die BMW Group hat im August weltweit 91.790 Automobile der

weiter lesen »

Top Gear and the Italian Job

Nichts (Automobiles) ist ihnen heilig und genau dafür werden sie geliebt: Jeremy Clarkson, Richard Hammond und James May, die Moderatoren des weltweit erfolgreichsten Automobilmagazins Top

weiter lesen »