150816-Mini-Ausfahrt-018
bigagsl

bigagsl

‚The Fast and the Famous‘ starring SLS AMG and Jay Leno

McLaren und Mercedes-Benz haben sich gerade einvernehmlich getrennt, da beginnen sie schon mit dem Rosenkrieg. Nachdem US TV-Star und Autonarr Jay Leno den McLaren mit dem unausprchlichen Namen auf dem Top Gear Testtreck beifahren durfte (bigblogg berichtete), musste Mercedes natürlich eins oben drauf setzen: „Hey, wenn dieser Late Night Typ von der West Coast schon auf dem Beifahrersitz des MP4-12C gesessen ist, dann laßt ihn uns doch auf den Fahrersitz unseres SLS AMG setzen!“ – „Yeah, sehr gute Idee, aber da muß noch so irgendwas Intellektuelles aus good old Europe dazu.“ – „Ich hätte da was. Da gibt es doch diesen französischer Filmregisseur, der für seine ästhetischen Kameraeinstellungen bekannt geworden ist, Claude Lelouch. Der hat doch Kultstatus erreicht mit seinem ‚C’était un rendez-vous‘ von 1976. Da ist er mit einem Ferrari frühmorgens durch Paris geknallt…


Kult: „C’était un rendez-vous“ von Claud Lelouch

…Das Ganze machen wir mit dem SLS einfach in Los Angeles.“ – „Phantastisch, aber es war nur der Sound eines Ferraris. In Wirklichkeit war es ein W116 450SEL 6.9!“


Wem das zu viel französisch ist, hier ein netter Artikel auf deutsch im Spiegel

Ok, ob die Idee wirklich so entstanden ist, wird bigblogg nie recherchieren können, aber wir können dem werten Leser das Ergebnis der Zusammenenarbeit von Jay Leno und Mercedes-Benz zeigen


Die Route kann auf
GoogleMaps verfolgt werden

und auch das Making-of. Doch mal ehrlich „The Fast and the Famous“ ist als Filmtitel etwas zu reisserisch und Mulholland Drive, Coldwater Canyon und Sunset Boulevard ergeben zusammen noch lange keinen Nürburgring. Trotzdem, alles in allem ein unterhaltsames Stückchen „Car-Guy Staff“

Diesen post teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on print
Share on email

3 Gedanken zu „‚The Fast and the Famous‘ starring SLS AMG and Jay Leno“

  1. und der amg produktmanager am schnittpult hinter dem genervten cutter: schneiden sie doch noch paar mehr close-ups des autos mit rein, nicht nur diese eine langweilige kamera. wir nehmen das original und machen es noch besser*)

    [i]*) dass ich keine ahnung von film hab steht nicht zur debatte, aber bevor ich meinen überbezahlten job loswerde und nur noch in normalen benz rumtucker, nech… und jay leno kann zwar auch keiner mehr sehen, aber mein chef denkt dass er der richtige markenbotschafter ist… einen sls fahr ich auch privat. poolwagen? ja und, neidisch oder was du schnittchen?[/i]

Kommentare sind geschlossen.

Ähnliche posts

Abgrundtief dreckig: Alfa Romeo 4C

Es gab in letzten Jahren nur wenige Neufahrzeuge, die mich beim Fahren wirklich überraschen konnten. Fahren können sie nämlich heutzutage eigentlich alle irgendwie ganz ordentlich. Kleine Fahrwerksschwächen

weiter lesen »

dombo am Dienstag 2.9.

Meine Kilometerhure ist ein ganz ganz kleines Mädchen! Skoda hat nämlich ein so genanntes "Gefahrenbremsprogramm" in den aktuellen Modellen eingebaut, damit man auch immer schön die

weiter lesen »